Embrach vor 1919 und 2009

Hugo Alves do Carmo, 5g, März 2009

Bildvergleich vor 1919 und 2009

Foto 1: Blick von Oberhalden aus über das Dorfzentrum und die evangelisch-reformierte Kirche Richtung Nordosten (alte Postkarte).
Embrach_01_1919.jpg
Foto 2: Die erstaunlichen Veränderungen der Landschaft 90 Jahre später. Die Erweiterung Embrachs ist auf diesem Foto gut zu erkennen. Das Dorf zählt mittlerweile knapp 8614 Einwohner (Stand 31.12.2008).
Embrach_01_2009.jpg

Auswertung

Die Zahlen beziehen sich auf Markierungen im Bild und Zonenplan weiter unten auf dieser Seite.
  1. Hier entstand der Sportplatz Bilg (Erholungszone A).
  2. Ganz klar zu erkennen ist die Erweiterung Embrachs um die Industriezone A. Hier befinden sich am Nordrand von Embrach Einkaufszentren und der Embraport (Eröffnung 1973; Zollfreilager, der viel Lastwagenverkehr auslöst).
  3. Das grosse Gebäude in der Mitte am linken Bildrand existiert heute nicht mehr (zweigeschossige Wohnzone B, die ansonsten mittlerweile komplett zugebaut worden ist).
  4. Auf diesem Gebiet befindet sich in der Zone für öffentliche Bauten die Sekundarschule Hungerbühl (Baujahr 1960). Einige weitere Gebäude wurden dann später noch zusätzlich zum bestehenden Komplex errichtet.
  5. Hinter dem Schulgebäude befindet sich nebst einer weiteren zweigeschossigen Wohnzone das Hallenbad Talegg (Bau 1970 bis 1972 später saniert).
  6. Diese Starkstromleitung verläuft von Oberembrach in Richtung Nordwesten; sie ist 1919 noch nicht vorhanden.
  7. Ein Blick in Richtung Nordosten zeigt eine Erweiterung Embrachs durch die zweigeschossige Wohnzone B sowie die dreigeschossige Wohzone. 1919 bestehen hier nur Landwirtschaftsfläche sowie eine kleinere Strasse.
  8. In der zweigeschossigen Kernzone wurden weitere Mehrfamilienhäuser in der Nähe des Bachs gebaut. Die bereits auf dem alten Foto erkennbaren Bäume sind stark gewachsen oder wurden ersetzt.
  9. Die reformierte Kirche ist unverändert. Im Jahre 1778 erschüttert ein Erdbeben die Dorfgemeinde, die Kirche stürzt in sich zusammen, wurde jedoch wieder aufgebaut und 1780 eingeweiht. In dieser Form besteht sie heute noch.
  10. Ein wenig abseits, in der Landwirtschaftszone, ist ein Bauernhof zu erkennen, der vor 90 Jahren noch nicht bestand.

Zonenplan

embrach_zonenplan_01.jpg

embrach_01_2009_zahlen.jpg

Embrach im Satellitenbild

Die blauen Linien zeigen den Bildausschnitt :